Home - Kinder&Laufen - Ultramarathon - Profile - Forum - VirtuTEL - ExtraBlatt - LaufLebensLauf - Suche - Login

Transeuropalauf

  TransEuropalauf - Das ganz besondere Abenteuer

Mail an die Transeuropäer

   "Wer spricht von Siegen? Überstehen ist alles." - Rainer Maria Rilke

   Bereits 64 Tage vergangen - noch 0 Tage bis Moskau
Offizielle Web-Seite unter http://www.transeuropalauf.de/
Das Bayer-Team läuft unter http://www.team-bayerpolymers.de/
Günters SMS bei Passtschon98 unter http://www.passtschon98.de/Transeuropa.htm

Übersicht - Etappen - TeilnehmerInnen - Transkontinentale Geschichte - Tempo - Wertung - Eindrücke (4)

    Zur Übersicht Zurück zur Übersicht

  • TransEuropa (mm): Telefoninterview mit Robert Wimmer
    Heute hatte ich Gelegenheit ein Interview mit führenden Läufer Robert Wimmer zu führen. (Sinngemäße Wiedergabe)

    Robert ist guter Dinge und Siegesgewiß. Die heutige Etappe lief er zusammen mit Karl Graf den er nicht am Tagessieg sammeln hindert. Gesundheitlich hat Robert überhaupt keine Probleme. Vorbeugend schneidet er sich jetzt aber die Schuhe auf, um seinen großen Zehen mehr Platz zu geben und weitere Druckstellen zu vermeiden.

    Die Stimmung unter den Läufern ist jetzt viel familiärer geworden. Jeder hat seinen Freundeskreis. Speziellen Freunden geht man aus dem Weg. Mit Martin Wagen kommt Robert sehr gut klar. " Martin kann auch ganz gut austeilen" war Roberts Kommentar zum viel diskutierten Tagebuch. Ihre Laufstile unterscheiden sich allerdings sehr stark. Während Robert morgens nur 10 Minuten braucht um in Schwung zu kommen, braucht das Schweizer Uhrwerk eine Stunde. Martin hat einen langen Schritt, macht Gehpausen und läßt sich an den Verpflegungsstellen Zeit. Robert läuft lieber flott durch. Auch mit Wolfgang Schwerk versteht er sich gut. Wolfgang hat jetzt das Ziel Dritter Platz und kontrolliert nur noch den Finnen Janne Kankaansyria.

    Über die ausgestiegene Hiroko Okiyama meinte Robert: " Weltbeste Etappenläuferin ohne Hirn". Sie lief taktisch sehr unklug, mußte jede Bergwertung gewinnen und nahm letztlich Ihr rotes Knie nicht ernst genug.

    Dusan Maravlje hatte mit einer Zerrung zu kämpfen, ist zweimal gestürzt und will jetzt nur noch ankommen und zusammen mit Stefan Schlett der Erste sein der 3 Kontinente im Wettkampf durchquert hat. Yiannis Kouros lief 4 Tage mit den Trans Europa Läufern mit.

    Die Versorgung ist auch in Polen hervorragend. Einzig isotonische Getränke werden vermißt. Nicht immer gibt es Bananen. Ingo macht mit seinen Betreuern einen Superjob. Gerade für die langsameren Läufer ist eine reichhaltige Auswahl auf den Verpflegungstischen. Das Essen ist vielseitig. Zum Beispiel gab es heute Reis, Nudeln, Gemüse, Salate, Fisch und Huhn. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind sehr gut.

    Der Verkehr nimmt jetzt Richtung Weißrußland ab. "Das ist wie wenn man am Nürnberger Ring läuft. Abgase, aber dafür hat man später etwas zu erzählen". Aber man muß immer konzentriert laufen und auch mal in den Graben springen. Meistens gibt es aber einen Seitenstreifen. Allerdings wie der Rollstuhlfahrer Bernhard Grojean einige Etappen überlebt hat ist Robert ein Rätsel.

    Jetzt können es alle Läufer bis Moskau schaffen. Nur Aldo Maranzina hat stärker Probleme und Mariko Sakamoto, einzige Frau im Rennen, hat auch schon vom Aufgeben gesprochen. (mm)
    (04.06.2003)


    Kommentare Kommentare zu dieser News:
     

    Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

    Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...

Übersicht - Etappen - TeilnehmerInnen - Transkontinentale Geschichte - Tempo - Wertung - Eindrücke (4)

Home - Kinder&Laufen - Ultramarathon - Profile - Forum - VirtuTEL - ExtraBlatt - LaufLebensLauf - Suche - Login

71093 Zugriffe seit dem 16.01.2003, © Stephan Isringhausen

[www.steppenhahn.de/detail/transeuropa.html] Haftungsausschluss / Disclaimer

Whats New
12.01.2015Ultramarathon: News
03.02.2013Ultramarathon: Berichte
02.10.2008Bericht 6-Tage Hamm (Susanne Mahlstedt 2008)
20.02.2008Step auffe Arbeit beim ersten Kaffee
18.10.2007Birke - Altdeutscher Hütehund vom Schlag Tiger
26.09.2007Ultramarathon: WhoIsWho
19.07.2007Multiday: Starterlisten
08.07.20076-Day Alltime (Milroy 07.2007)
26.06.2007RunforHelp (Daniela Schulte 2007)
09.06.2007MultiDays: The Runners
 arrow  mehr anzeigen