Alle zeigen

Pascal

Stammdaten - Läufe (5) - BestOf (0) - Kommentare (0) - Forum (0) - Berichte (10)

Stammdaten

Name: Pascal Le Bail   [pascal@ultramarathon.at]
Stadt-Land-Fluß: Wien an der Donau im schönen Österreich
Homepage: http://pascal.priv.at/
Läuft seit:1994; erster Wettkampf (5,4 km): 31.12.1997
Läuft Ultras seit:50 km: 1999, 12 Std.: 2000, 24 Std.: 2001
Kurzfristiges Ziel:Spaß haben und gesund bleiben.
Langfristiges Ziel:Lange Spaß haben und gesund bleiben.
Phantasie Ziel:Einen Ultra gewinnen (trotz Spaß).
Lieblingslaufessen:Pasta
Lieblingslaufgetränk:Was es gerade gibt, soferne alkoholfrei und elektrolythaltig
Lieblingslaufschuh:Asics GT20x0 (wobei x != 7 und: je kleiner x, desto besser)
Normale Trainingswoche:Die hängt stark von der Jahreszeit ab. Jedenfalls mache ich neben den langen Läufen auch ein ordentliches Tempotraining (zumindest im Winter und Frühling) - kaum zu glauben ;-)
Verletzungspech :-((1998: starke Schmerzen in linker Hüfte und rechtem Sprunggelenk - vermutlich durch ungeeignete Schuhe, die mir in einem Lauf-Fachgeschäft empfohlen wurden (4 Wochen Pause).

2000: Ausrutscher auf eisiger Strecke mit Beschädigung des linken Knies ("bone bruise", 4 Wochen Pause).

2001: Wiederaufleben der Schmerzen nach obiger (offenbar nicht vollständig ausgeheilter) Knieverletzung (2 Wochen Pause).

2003: ITBS im linken Knie, möglicherweise ebenfalls Spätfolge des obigen Ausrutschers (drei Monate eingeschränktes Laufprogramm).
Meine "Rekorde":http://pascal.priv.at/?id=4
Was ich am Ultra am meisten liebe:+ die netten und sehr interessanten Leute

+ die Tatsache, dass auch jemand, der nicht "schnell" ist, (vor allem durch Lernen aus seinen Erfahrungen) durchaus ganz gute Resultate erzielen kann.

+ die tolle Atmosphäre bei vielen Ultra-Veranstaltungen

+ und nicht zuletzt die langen Trainingsläufe (ja, ich mag sie tatsächlich :-)
Was ich am Ultra am meisten "hasse":die mangelnde Professionalität mancher Veranstaltungen.

Ein Ultra erfordert vom Läufer eine intensive Vorbereitung. Deshalb erwarte ich mir, dass bei der Veranstaltung all das, was vom Organisator zugesagt wurde, auch tatsächlich funktioniert (z.B. Verpflegung und Rundenzählung).

Denn im Gegensatz zu einem 10-km-Lauf kann man, wenn etwas schief gegangen ist, nicht einfach nächstes Wochenende wieder einen Ultra laufen.
Lieblingsspruch:Nur noch 23 Stunden...
Profil erstellt am 01.08.2003 , letzte Änderung: 17.09.2003, 8708 Interessenten