Zufälliges Zitat

"Ich bin krank, aber nit so krank, dass ich nit 24-stunden laufen könnte"

Stefan Schlett, erkältet in Wörschach

Nächster Ultramarathon

Alle zeigen - Bericht von Martin Wagner zum 12h der HAAG ATLETIEK:
Martin Wagner , 17.06.2007

Immer wieder!!!

Nach langer Verletzung hatte ich mich für das Jahr 2007 wieder einmal für die 12 Stunden von DEN HAAG entschieden – und ich habe es nicht bereut. Und ich glaube ich werde zum Wiederholungstäter. Wenn alles passt wird auch im Jahr 2008 wieder mit mir zu rechnen sein. Und das liegt auch an dem Veranstaltungsteam.

Angereist war ich schon am 15. Juni. Nach dem Einchecken habe im Stadion mein Zelt aufgeschlagen. Direkt am Verpflegungstisch, sodass ich es auch nicht weit hatte für evtl. Korrekturen meinerseits. Neben meinem Zelt gesellte sich Jeroen Moser, der aus der Nähe von Gronningen kam. Seine Frau Geraldine reiste am Veranstaltungstag an und coachte uns.

Abends wurde ich dann vom Veranstaltungsteam zum Pizzaessen eingeladen. Und so saßen wir im Clubhaus von HAAG Atletic gemütlich zusammen, aßen Pizza und quatschen über dieses und jenes.

Am nächsten Morgen, dem Veranstaltungstag spendierte der Veranstalter ein kleines Frühstück. Danach hieß es, sich auf den Lauf vorzubereiten.

Leider waren nur zwei Starter aus Deutschland gemeldet. Über 6 Stunden lief …sorry habe den Namen vergessen.
Und ich lief über die 12 Stunden. Ferner war noch ein Belgier für die 6 Stunden und ein Tscheche über die 12 Stunden gemeldet.

Insgesamt hatten für die 12 Stunden 18 Solisten und 12 Teams gemeldet.
Bei den 6 Stunden starteten 37 Solisten und 15 Teams.

Spass war die ganze Zeit dabei. Und jeder hat jedem geholfen. Leider musste Tom Hendriks nach 48 Runden aufgrund von Krämpfen aufhören. Dieses bescherte mir einen Platz nach vorne. Ich wäre lieber im Wettkampf der Bessere gewesen. Tja, und dann habe ich den dritten Platz ganz knapp verpasst. Auch meine Muskulatur wollte nicht mehr so recht, obwohl ich nach 11 Stunden noch an dritter Stelle lag.
Macht aber nichts. Mit neuer PB über 109,252 Km bin ich mehr als zufrieden.

Bei den Frauen dominierte, wie nicht anders zu erwarten Ria Buiten. Sie gewann mit 115,207 Km bei den Frauen.

Bei den Männern setzte sich Erwin van Diemen mit 117,988 km vor Ton Aker(115,425 Km) und Tom Keij(109,489 Km) durch.


Rundum war es eine gelungene Veranstaltung, die einen sehr familiären Charakter hat. Ich komme wieder…


17. Jun. 2007
-Martin Wagner-


© Martin Wagner, 17.06.2007

Weitere Info's und Berichte zum Lauf:


Kommentare Kommentare zu diesem Bericht:
 Bisher hat leider noch niemand einen Kommentar geschrieben :-((

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...