Zufälliges Zitat

"Schmeckte wie vorher, also habe ich es wieder runter geschluckt"

Christine K. über das "wiedergekommene" Powergel

Nächster Ultramarathon

Alle zeigen - Bericht von Marcel Buchholz zum Runtalya,Türkei:
Marcel Buchholz , 27.07.2011

Türkei und Sturm und Regen- das gibt`s wirklich.

Am 6.März fand in Antalya, Türkei der 6. Öger Runtalya Marathon statt. Es sollte ein Schönwetterlauf werden, doch es kam alles ganz anders.
Für mich, den Spendenläufer Marcel Buchholz, begann der Wettkampfmorgen schon unerwartet abenteuerlich. Nachdem das bestellte Taxi nicht zur vereinbarten Zeit am Hotel vorfuhr, war ich gezwungen zusammen mit einem weiteren Läufer, kürzlich beim Frühstück im Hotel kennengelernt, den Dolmus ( Bus) zum ca.30Km entfernten Startpunkt am Museum Antalya zu nehmen. Nach etwa einer halben Stunde fahrt bemerkten wir, in dem falschen Bus zu sitzen. Zum Glück konnte uns ein türkisches Mädchen von englisch auf türkisch, mit dem Busfahrer dolmetschen. Mittlerweile war es 8:25 Uhr und der Startpunkt war noch immer in weiter Ferne. Und als wir schließlich heraus bekamen, das der Bus nicht einmal in der Nähe des Museums halten würde, entschlossen wir uns kurzerhand auszusteigen und auf ein vorbeifahrendes Taxi zu hoffen. Mittlerweile hatte es angefangen, wie aus Kübeln zu regnen, aber wenigstens konnten wir schnell ein Taxi ergattern, welches uns dann endlich zum Marathon-Start chauffierte. Dort angekommen, es war schon 8:45 Uhr, ertönte aus dem Lautsprecher die Durchsage, dass der Start um ca. eine viertel Stunde, von 9Uhr auf 9:15Uhr verschoben wird. Also erstmal durchatmen und in Ruhe zur Kleiderabgabe. Jetzt hatte man sogar noch etwas Zeit, den nicht enden wollenden Regen und immer stärker werdenden türkischen Wind zu geniessen. Auch die Läufer, die sich vor dem Start noch einen trockenen Unterstand ergattern konnten, waren dann spätestens nach Überquerung der Startmatte von trockenen Socken und Schuhen befreit und jetzt konnten sich alle gleichermaßen auf etwa eine Stunde Dauerregen und Sturmböen freuen. Die ersten 15 Km waren ein echter Härtetest und hatten mit einem Schönwetterlauf an der türkischen Riviera nicht viel gemein. Als der Regen dann vorerst nachlies ging es zwischen Km15- 20 direkt am Meer entlang, wo der Wind über das Meer peitsche und einem die Sandkörner vom angrenzenden Strand ins Gesicht schoß, und wo man das Meersalz schmecken konnte. Nach etwa der halben Distanz kam endlich die langersehnte Sonne und das Wetter beruhigte sich. Jetzt konnte ich erstmals die zahlreichen Musikanten und kostümierten Darsteller wahrnehmen und ihre Anfeuerungsrufe aufsaugen. Mein persönliches Rennen lief bis etwa Km 33 genau nach Zeitplan, aber dann musste ich zum Ende hin immer mehr Zeit einbüßen. Das erste Drittel war einfach zu kräftezerrend gegen Regen und Wind, und so konnte ich die errechnete Zeit, unter perfekten Bedingungen, leider nicht verwirklichen.Jetzt war ich mit meinen 3:25Std etwa 9Min langsamer als geplant, aber bin dennoch absolut zufrieden, da auch dieser Marathon wieder seine ganz eigenen Gesetze hatte. Platzierung 53, von 600 gemeldeten Läufern. Im Ziel, dem Atatürk Stadion, hat mich dann meine Familie empfangen, und wie schon so oft, hat mein kleines Töchterchen Papas Zieleinlauf verschlafen. Alles in allem, eine gelungene Veranstaltung, super organisiert, mit sehr vielen Verpflegungsständen und einer gut gesicherten Laufstrecke. Einzig hätte ich mir mehr Km-Markierungen gewünscht, und die wenigen Km-Schilder, die aufgestellt wurden, hatte der Wind in die Horizontale gebracht.
Nebenbei erwähnt, habe ich mit der Spendenläufer- Aktion schon bald die 1000€ Spendenmarke erreicht. Auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank an alle Spender und diejenigen, die mich mental oder mit Material unterstützen.


© Marcel Buchholz, 27.07.2011

Weitere Info's und Berichte zum Lauf:


Kommentare Kommentare zu diesem Bericht:
 Bisher hat leider noch niemand einen Kommentar geschrieben :-((

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...