Zufälliges Zitat

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile, wenn du eine andere Welt kennenlernen willst, lauf einen Marathon."

Emil "Lokomotive" Zatopek (1922-2000)

Nächster Ultramarathon

Alle Termine Zurück zu allen Terminen
Sa., 25.09.2010 
 
Waldhessen 6-Stunden-Lauf (D-36)
6h
Letzte Änderung am 11-06-2010 durch Steppenhahn
2007: Elektronische Rundenzählung und andere Neuerung, siehe /ultra/n1735.html
2006: Jetzt wieder im Frühjahr, herrlich entspannt zur Saisonvorbereitung :-))
2005 musste leider in den Herbst verlegt werden (so dass ich nicht konnte), soll aber schon wieder sehr schön gewesen sein!
2004 war wieder im Schlosspark und rundum gelungen :-)
Und 2003 gehts in den Rotenburger Schlosspark, siehe /ultramarathon/index.html?id=416
Und 2002 war ich dabei - etwas mehr Teilnehmer und wirklich gemütlich!
2001: Eine kleine Runde, (bisher) wenig Teilnehmer, soll sehr gemütlich gewesen sein.
Ergebnisse:2004 - 2003 - 2002 - 2001
Kontakt:http://www.waldhessenlauf.de/
Marathon Team Waldhessen
Harald Heyde
Güldene Kammer 20
36251 Bad Hersfeld
Tel./Fax: 06621-917 951
info@waldhessenlauf.de
Bericht(e)
Sonstiges:Vielleicht lief da auch
Du weißt nie, was du kannst, bevor du es versuchst.

Lang, länger, und noch viel länger zu laufen, ist vielleicht auch dein Ziel. Marathon heißt für die meisten das Traumziel, wenn ein bis zwei Stunden geschafft werden.
Sechs Stunden zu laufen - das erscheint unvorstellbar. Aber das ist es nicht. Nicht nur für die, die ohnehin auf eine lange Erfahrung im Marathon und längeren Strecken zurückblicken können. Auch für dich! Wir vom Marathon Team Waldhessen behaupten: Unser Lauf eignet sich für den Einstieg in lange Distanzen besser als jeder Marathon, und wir sagen dir auch, warum.
Das Ziel ist nahe.
Beim Sechs-Stunden-Lauf gibt es kein Ziel, das noch endlose Kilometer vor dir liegt. Keine schier unüberwindliche Hürde türmt sich vor dir auf. In wenigen Minuten hast du eine weitere Runde zurückgelegt.


Du bist nie allein.
Dich kann man nicht abhängen. Auch der Schnellste ist dir nur wenige hundert Meter voraus. Du wirst überholt, aber du überholst auch andere. Das entmutigende Gefühl, am Schluss des Feldes zu laufen und immer einsamer zu werden, kann es hier nicht geben.
Du kannst nicht aufgeben.
Schlimm, wenn du bei einem Marathon 35 Kilometer durchgehalten hast, dann aber eine Schwächeperiode erfährst. Das ist der Moment, wo du in Sekunden entscheiden musst, aufgibst, obwohl du vielleicht nach einer Pause noch die Energie hättest, einige Kilometer zu laufen.
Aufgeben entfällt bei einem Lauf nach Zeit. So lange der Zielschluss noch nicht erreicht ist, kannst du nach einer Regeneration wieder auf die Strecke gehen. Wer weiß, was dann noch möglich ist. Und selbst wenn dich eine Verletzung bremst: Die gelaufenen Runden, jeder absolvierte Meter zählen, das ist sicher. Das geht nicht verloren. Und beim nächsten Mal nützt dir diese Erfahrung; teilst du deine Kräfte noch besser ein, spulst noch mehr Runden ab.
Erfahre deine Grenzen ...
und erweitere sie!
Bei unseren Sechs-Stunden-Läufen gab es schon manche Teilnehmer, die sich vor ihrem ersten Versuch nie vorstellen konnten, dass sie nicht nur Marathon, sondern noch viele Kilometer zusätzlich zu laufen imstande wären. Doch sie schafften das Unvorstellbare; erweiterten ihre persönliche Grenze, wuchsen über sich selbst hinaus.

Das kannst du auch!
Unser Team unterstützt dich in jeder denkbaren Weise, damit auch du am Schluss eines langen Laufs stolz und zufrieden auf deine Leistung zurück blicken kannst. Der 6-Stunden-Lauf Waldhessen ist keine Massenveranstaltung. Wir sprechen dich persönlich an, du erfährst die Unterstützung, die dich ermutigt, dein selbst gestecktes Ziel zu erreichen.

Teilnehmer-Echo zum 6-Stunden-Lauf am 18.3.2001

Beatrice Boesch (Basel) schrieb:

Also mein Kommentar zum Lauf: Es war sehr toll. Die Strecke hat mir gut gefallen. Es herrschte eine sehr gute Stimmung, auch unter den Läufer/innen. Ein großes Plus an das ganze Helferteam und einen dicken Kuss für den Veranstalter!

DANKE, Harald + Team!
Jetzt sag' aber bloß nicht, die Runde wäre nur 1000 m lang gewesen...

meinte Anke Drescher aus Gatersleben.


Auch Manfred Freiberg (Hessisch Lichtenau) war zufrieden:

Hallo Harald, der Dank gilt im Grunde dir und deinen fleißigen Helfern. Ihr ward einfach toll! Ich komme gern wieder nach Bad Hersfeld.

Ulrich Waldschmidt schrieb:

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal für die Organisation des 6-Stunden-Laufs bedanken und ich hoffe, ihr wollt es nächstes Jahr wiederholen. Meine Zusage habt ihr schon jetzt.
Es hat mir einen ungeheuren Spass gemacht und ich bin selber noch sehr beeindruckt, was ich für eine Strecke gelaufen bin. Hierzu hat sicherlich auch die lockere Atmosphäre im Start- und Zielbereich mit dazu beigetragen, dass ich nicht aufgehört habe zu laufen. D A N K E.
Dazu muss ich sagen, dass ich in keinster Art und Weise damit gerechnet habe, die 6 Stunden durchzuhalten, da ich aus beruflichen Gründen seit Januar nur ein Wochenpensum von ca. 50 km habe.

Per Mail von Beate Lenz aus Wehretal:

Hallo Harald, vielen Dank für die gute Organisation am Sonntag. Hat alles prima geklappt.

Von Eric Tuerlings kam per E-Mail:

Ich fand es wirklich ein beeindruckendes Erlebnis. Noch nie hatte ich sowas vorher gemacht. Eigentlich wollte ich nur einen Marathon laufen, und das möglichst mit einem 5er Schnitt als Vorbereitung auf den Marathon des Sables.
Es ist nur knapp 3:40 geworden, aber dafür bin ich dann durchgelaufen. Vielleicht hätte ich mich nicht so schnell von Anke ziehen lassen sollen. Nachdem ich bei der Marathondistanz unerwartet an 2. Stelle lag, wollte ich in dem Moment möglichst wenig Plätze verlieren, auch wenn ich mir da erst mal eine 10 minütige Auszeit gegönnt hatte. (Uli hat mich übrigens erst knapp vor der Vollendung der 34. Runde überholt, damit war ich der erste Mann nach der Marathondistanz, wenn auch knapp :-))))))
Natürlich habe ich nie erwartet, mal an der Spitze laufen zu dürfen. Das ist auch mal eine schöne Erfahrung. Ich fand es sowieso ein super angenehmer Lauf; wobei aus meiner Sicht wirklich alles gestimmt hat. Das Rundenlaufen hat mir sehr gut gefallen. Man
konnte jeder Zeit seine Position gut einschätzen. (Ehrgeiz muss sein, oder? Auch unter Läufern von meiner Stärke/Schwäche) Die Sonntagsspazierer haben mich eigentlich nicht gestört. In einem (grossen) Stadtmarathon hat man viel mehr zu kämpfen mit Ausweichen usw.
Ich würde nächstes Jahr doch glatt wieder mitlaufen. Weit fahren ist es nicht. Die Kulisse ist schön. Die Betreuung vorbildlich. Wenn nichts dazwischen kommt, kannst Du wieder mit mir rechnen. Ich rechne dann aber nicht damit, vorne mitzulaufen. Jetzt da der Lauf existiert, wird er sich bestimmt herumsprechen und nächstes Jahr mehr Teilnehmer locken.
Wo liegt welche PLZ: PLZ-Finder
Ihr kennt noch einen Bericht, habt weitere Infos oder gar den neuen Termin? Mail an den Steppenhahn
Letzte Änderung: 11-06-2010
Kommentare Kommentare zu diesem Lauf:
 

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...



Alle Termine Zurück zu allen Terminen