Zufälliges Zitat

"To spend your life seeking the truth for the sake of knowing is the noblest aim that you could live for... You must learn to think with your own heart and honest effort. "

Sy Mah

Nächster Ultramarathon

Alle Termine Zurück zu allen Terminen
Sa., 17.05.2014 
 
GutsMuths Rennsteiglauf (GER)
74km; 43km
Letzte Änderung am 11-11-2013 durch Steppenhahn
Europas größter Crosslauf. Alle Informationen zu den Läufen (immer im Mai des Jahres), Streckenbeschreibungen in Wort und Profil. Ergebnisse ab 1996, Historie, Ausschreibung, Online-Meldekarte, Aktuelles, allgemeine Informationen, Fotos und viele links zu anderen Läufen finden sich auf der Webseite!

40. GutsMuths-Rennsteiglauf am 12. Mai 2012
41. GutsMuths-Rennsteiglauf am 25. Mai 2013
42. GutsMuths-Rennsteiglauf am 17. Mai 2014
43. GutsMuths-Rennsteiglauf am 09. Mai 2015


Kontakt:http://www.rennsteiglauf.de/
Rennsteiglauf GmbH
Schmückestr.74
D-98711 Schmiedefeld
Tel: 036782-61237
Fax:036782-6427
info@rennsteiglauf.de
Bericht(e)
Sonstiges:Vielleicht lief da auch
  • UlrichBecker
  • FrauWerwolf (Hier habe ich 2001 den Steppenhahn (erinnerst Du Dich Isy? Der schiefgelegte Kopf *g*) und die Ultraszene kennengelernt, da MUSS ich einfach auch mal (?) mitlaufen!)
  • Maschine (Wenn die Knochen halten! Iss ja noch ein bissl Zeit bis dahin!)
  • Lauffix
  • Papageno (So eine Sauerei - Die haben uns doch glatt 1,1 Kilometer geklaut. War trotzdem wieder ein Erlebnis, ich bin wieder am Sperrhügel eingegangen)
  • Affenzahn
  • rwhschulz
  • Christian (Startnummer 114 auf dem langen Kanten!)
  • Der Öcher (Helmut Hardy)
  • Ute (Ich finde, im Frühjahr braucht frau ein neues T-Shirt.)
  • Manfred
  • Tom
  • Fritz (Wenns immer so gut gehn würde - einfach ein beeindruckender Lauf, tolle Stimmung bei so vielen Läufern! Wir kommen wieder. Gottfried und ich haben uns gefreut wie beim 1. Marathon, daß wir durchgekommen sind.)
  • Zatopekle (Wenn alles glatt läuft, nehme ich dieses Jahr zum achten Mal teil - immer auf dem "langen Kanten". Zu gerne würde ich den kompletten Rennsteig mal in einem Rutsch und unter Wettkampfbedingungen machen, aber wahrscheinlich werde ich mich vorerst mal mit dem Etappenlauf begnügen müssen. Für den Rennsteig gilt Werner Sonntags Satz übrigens auch: "Einmal musst Du nach Schmiedefeld".)
  • Wesergebirgsläufer
  • Bill Nickl
  • Schleicher
  • Sabine (Mach ich diesmal locker mit Nerven wie Stahlseile...)
  • Zeitungsdieb (War doch ganz nett, auch wenn das Knie zeitig zu zwicken begann. )
  • Jolle (Härter als mein erster 73er. Aber auch sehr viel schöner, vor allem die Party danach!)
  • Der Langläufer
  • Zweibeiner
  • bine (Ob der M mit 43,1km schon als Ultra durchgeht? Jedenfalls mit bestem Landschafts M&mehr-Schnitt so far und mit viel Spaß (meinerseits).)
  • J.R.
  • Torsten H. (Mein erster Ultra, Drückt mir die Daumen (Startnummer 123) Bin mit meiner gelaufenen 7:49:00 hoch zufrieden. In keinem Abschnitt kam es mir richtig sauer. Ich will MEHR!!! ;-))))
  • a
  • Karl
  • Gandalf (Ich wusste nicht wie lang 74 km sein können. Außerdem sind die Thüringer Berge sehr hoch, wenn man nicht wirklich darauf vorbereitet war. Aber nächstes Jahr laufen ich und mein Freund ( Quälix) Torsten wieder, denn irgendwie war es wunderschön. P.S.: Es war mein erster Ultra!!!!!!)
  • Lömkö
  • Detlef (Der erste echte Ultra, wunderschöne Landschaft. Klasse Atmosphäre. Die Geheimwaffe: "Schleim". 9:40:44 )
  • Tomthetank
  • Torsten H. (Mein Auftakt zum Europacup der Ultramarathons)
  • juergen
  • Füllstoff (Startnummer 90, das 4. Mal)
  • Schleicher
  • Bärbel
  • Annett
  • Florian (Regen, Sturm, sehr hart, 10:15)
  • hoffi
  • Ironman
  • Peter Ickert
  • Ultra-Claudia
  • Tom
  • MartinL (72,7 k)
  • slowy (mußte in diesem Jahr mal wieder sein !!!)
  • Maschine (Da freud man sich ja schließlich schon drauf! Die Sache gehe ich dann zum zweiten mal an.)
  • alex (Aber nur den Halbmarathon!)
  • 2RS10
  • EFFBEE (Premiere)
  • guenni
  • BTTN (Ankommen heisst das Motto)
  • Der Langläufer
  • harryschleicher
  • Schleicher
  • del
  • gmargraf
  • Ultraman
  • Lustiger Läufer
  • Torsten
  • eisenfuss
  • S
  • Patrick
  • Aragorn
  • MitLauf (Das war echt total super, noch nach einer Woche brenne ich nach, gedanklich bin ich immer noch auf dem Rennsteig...)
  • Affenzahn
  • Torsten H. (wieder der T-Shirt-taugliche)
  • Papageno (Weil ich gerade frei hab', nicht weil ich schnell sein will.)
  • Stephen (2005 den "langen Kanten" - diesmal die 43.5 km)
  • Karsten
  • Lars
  • slowy (freue mich schon darauf - 1. Lauf der Serie... ;-))
  • Wildcolours (Wer Liebt dem wachsen Flügel.)
  • Bernie
  • Tasso (unter 9:00:00 lief's dann doch nicht)
  • bootsmann
  • roadrunner
  • Diadachuva (Da werde ich den Marathon (dieses Jahr 43,5 km) laufen - schön geniessend und gemütlich, im Hinblick auf Biel der letzte sehr lange Lauf. Endlich komme ich auch mal zu diesem Kultlauf, ich freue mich schon!)
  • OttoNormal
  • Christian (2006 als 10. "langer Kanten", quasi spontan statt Emmentallauf (weil ich dort reisetechnisch zu spät nachts angekommen wär); super-locker und immer (!) entspannt im grünen Bereich, dafür aber auch "nur" 10.58 h... - Ab km 9 bis etwa km 56 zusammen mit Elisabeth Herms-Lübbe als sehr angenehmer Lauf- und Klön-Partnerin.)
  • Fritze
  • Campino
  • vio
  • Halodri
  • Halodri
  • oliheinemann (Thüringen ist wunderschön und hat landschaftlich einiges zu bieten! Die Orga war fanstastisch und die Stimmung excellent. Bestimmt nicht der letzte Lauf auf dem Steig.)
  • Anna810 (Dies war sicher die Krönung meiner bisherigen Laufkarriere: meine Leistung hat mich echt begeistert! Was der Kopf so bewegt und der Körper dann tatsächlich alles kann... Wahnsinn! Aber: leider war der Rücktransport nach Eisenach katastrophal organisiert, wir standen über eine Stunde im Regen, bis der erste (!) Bus kam. Das war wohl der Ausgleich für die Tröpfchenduschen im Zielraum... :-()
  • margladbeck (Mein erster und garantiert nicht letzter Ultralauf)
  • Uwe C.
  • alien-runner
  • Reinhard
  • scarabaeus
  • OttoNormal
  • gmargraf
  • Yogi (Angemeldet!)
  • guntero
  • Rudi
  • bootsmann
  • Iris65
  • LaufRanger
  • ultramatze
  • poiljosef (Das war er nun mein zweiter Marathon. Und es musste ja der Rennsteig sein. Ein wenig enttäuscht bin ich schon von meiner Zeit, aber was soll's Hauptsache angekommen. Jetzt aber mal von Anfang an. Auf der Jahresabschlussfeier der Laufgruppe habe ich ja immer noch einen Laufpartner für mein Projekt Rennsteig Marathon gesucht da ich ja ein DZ gebucht hatte aber sich noch niemand bereit erklärt hatte mit zu gehen. Bis ich dann den Uwe angesprochen habe, er wollt es sich überlegen. Und zwei Tage später hat er mir die Zusage gegeben das er mitgeht und auch alle langen Läufe mit mir absolviert, Super Sache. So haben wir uns dann vorbereitet und sind gelaufen wie die Wahnsinnigen. Der Tag x rückt immer näher und die Läufe in der Woche vorher werden immer kürzer, ungewohnt aber nicht schlecht. Am Donnerstag dem Vattertag fahren wir los mit acht Personen: Eddie, Sultan, Manni, Uwe und Poil die laufen wollen. Manni, Eddie und Sultan wollen den Halbmarathon in Angriff nehmen. Als Fans haben wir dabei Tina, Margot und Kristin. Auf der Ebertswiese bei Oberhof wird dann am morgen schon das erste Bier getrunken, wir sind ja Sportler. Und Wandern gehört zu den größten Herausforderungen das machen wir natürlich auch, sage und schreibe acht Kilometer. Um noch ein paar Biere weg zu schädeln. Nach einem Abendessen und einer Krisensitzung im Doppelsitzer geht der erste Tag zu ende. Den nächsten Tag werden Uwe und ich nur die Füße hochlegen und relaxen während die anderen sechs Erfurt unsicher machen. Die Klosparty ist nicht so der Bringer da die Musik zu laut ist also werden noch ein paar Biere in der Hotelbar getrunken. Der 19. Mai rückt immer näher und das bei Nächten die ich nicht so gut durchschlafen kann, nicht weil ich nervös bin, sondern weil Uwe schnarcht wie eine Raupe. Aber ich kann es ertragen. um fünf Uhr klingelt der Wecker. Waschen und anschließend Frühstück und ab zum Bus der um sechs Uhr in Oberhof startet um gegen 08:20 Uhr in Neuhaus unserm Startort zu sein. Ich bekomme schon Panik und bin genervt. Aber alles geht wie geschmiert Startnummern abholen und Tasche wegbringen. Gegen 08:45 stehen wir beide geschniegelt und gestriegelt am Start. Ich im Legionärs Outfit und das nur weil ich eine Jacke und meinen Trinkrucksack angezogen habe. Wenn ich ehrlich sein soll trinken hätte ich nix gebraucht und warm war's auch ohne ende. Letztes Jahr waren es in Oberhof 7 Grad und da haben wir gefroren wie die Schneider. Aber man lernt ja nie aus. Pünktlich um neue Uhr nach dem geschunkelten Schneewalzer und dem Rennsteiglied geht's los. Der Start. Zuerst immer ein wenig bergauf, aber das merkt man nicht man ist ja da es keine Startblöcke gibt beschäftigt damit andere Läufer zu überholen. So geht das dann bis Masserberg, so eine Halbmarathon Distanz immer leicht bergauf und lange bergab. Unsere Zeit so um die 2:05. ja eigentlich nicht so schlecht. Aber dann haben wir den Rennsteig mal so richtig kennen gelernt. Vorher haben wir ja noch gedacht das hier ist ja Kindergarten und leicht zu schaffen. Die Strecke wurde Hammerhart. Ab km 30 hatte ich die üblichen Wadenkrämpfe. Obwohl ich Salztabletten genommen hatte, ich glaube ich habe zu viel getrunken in Essen war's zuwenig. Nie macht man es richtig. Aber man lernt ja. Ab km 33 habe ich den Uwe weggejagt der sollte wenigstens eine gute Zeit laufen. Und habe mich weiter durchgekämpft. Die Strecken die ich konnte bin ich gelaufen, aber bei Salzmangel hat man auch Luftprobleme so war im Berg nicht mehr viel drinnen. Da hilft auch kein Powergel. Ist in meinen Augen weggeworfenes Geld. Ab km 41 hat man die Zuschauer schon gehört. Und dann letzten Anstieg den Eddie als 300m lang bezeichnet hat der wurde dann doch einen Kilometer lang und Steigung ohne Ende. Aber ich bin wieder angelaufen um mich nicht zu blamieren. Wenn man will geht unheimlich viel. So bin ich dann nach 4:55 ins Ziel gekommen. Und unsere Fans und die Halbmarathonis haben mich noch mal angefeuert das ich die letzten Meter gar nicht mehr gespürt und gemerkt habe die gingen leicht wie auf Flügeln. Im Ziel habe ich dann meine bitter verdiente Medaille bekommen. Und Manni und Uwe standen auch schon da und haben mich in Empfang genommen. Ich hab mich echt gefreut darüber. Manni hat uns dann unser Läuferbier geholt, ich wollte ja nur noch alleine und in Ruhe sterben. Aber nach fünf Minuten und dem ersten Schluck Köstrizer war das auch verflogen. SO haben wir an dem Nachmittag und Abend noch etliche Biere in uns hineingeschüttet. Und ich war das leichte Opfer vom Sultan der Granate. Der hat sich nur noch über mich lustig gemacht. Und ich hatte es mit meinem Outfit ja auch verdient. )
  • Stephen (Mein erster "echter" Ultra)
  • Torsten H. (nicht ganz so erfolgreich wie 2006 über 72,7)
  • Thomas
  • Noricus
  • HangOC
  • Nicht mehr da
  • Stew (Hurra geschafft, 72,7 km in 09:26:47 ... jetzt ruft Biel.)
  • mhebeis
  • Christian (Wie immer ein Erlebnis! Ebenso der W50 am Tag danach von Neuhaus a. Rwg. nach Blankenstein!)
  • Diadachuva (Den langen Kanten erfolgreich absolviert - das ist wirklich etwas Besonderes, vor allem, weil es doch viele Bergauf-Gehpassagen gibt....)
  • kielclaas
  • Annette Bobbert (8:17,15)
  • Mattin (Das erste Mal Rennsteig soll es werden, ich freu mich :))
  • Neotolith
  • Neotolith (Start: 06:00 Uhr 7Std 38 min. 13:38 Uhr im Ziel Tasche holen und Finisher-T-Shirt holen. 13:55 Uhr am Auto (siehe mein bild) 14:05Uhr Abfahrt --> MANNHEIM )
  • bootsmann
  • guntero
  • Norbert aus MS
  • 82erBank
  • Bärbel
  • ultra-burna
  • Louis Haller-Dextern (Strecke und Profil ok, aber nicht spektakulär: http://knallwade.de/rennsteig-supermarathon-2008.html)
  • Peter JK Hunold (7:53:05 - und das unvergleichliche Rennsteig-Feeling. Da bin ich bestimmt nicht zum letzten Mal gewesen.)
  • poiljosef (Rennsteiglauf der Dritte. Diesmal wieder Halbmarathon weil mein Laufpartner Uwe nicht die Zeit hatte die langen Läufe und auch die Umfänge zu laufen die man in der Vorbereitung absolvieren sollte. So habe ich mich dann auch dazu entschieden den Halbmarathon mitzulaufen weil ich nicht alleine von Oberhof nach Neuhaus fahren wollte. Nachdem wir dann unsere Entscheidung getroffen hatten das wir von Marathon auf Halbmarathon zurückschrauben wollten. Haben wir zuerst mal unsere Umfänge pro Woche reduziert. Was zur Folge hatte das die Läufe am Wochenende nicht mehr drei sondern maximal nur noch zwei Stunden lang waren. So haben wir dann die km gelaufen die wir laufen sollten und mussten um den HM mit Anstand hinter uns zu bringen. Der einzige Unterschied zu letztem Jahr (wo wir Marathon gelaufen sind) war das wir alle langen Läufe in Faid durchgeführt haben. Im Nachhinein muss ich dann doch sagen, es bringt was in de Eifel zu laufen. Bei exakt 21km in Faid haben wir 315 Höhenmeter und der HM am Rennsteig hat auch 315 HM das ist perfekt. Und die Strecke in Faid ist auch ähnlich vom Aussehen wie am Rennsteig, was will man mehr. Die Fahrt nach Oberhof war eigentlich recht einfach um 9:18 Uhr los und um kurz nach zwölf auf die Vorhut den LCN Faid gestoßen. Die haben in Gotha auf uns gewartet. Dann rumlatschen und Altstadt ansehen, die übrigens sehr schön ist. Weiter nach Oberhof fahren und dann das übliche, im Doppelsitzer ein Paulaner, Startnummer abholen das wie immer schöne Rennsteigshirt in doppelter Ausführung kaufen (die haben übrigens die Farbe die ich auch für die DFC Shirts favorisiert hatte, aber leider überstimmt wurde) und noch einen Aufnäher kaufen etc. So haben wir dann um 22 Uhr im Bett gelegen und dem nächsten morgen entgegengefiebert. Um fünf Uhr aufstehen fertigmachen frühstück und um 0700 Uhr die Klamotten abgeben. Mit ca. 6500 Läufern darauf warten das der Startschuss fällt. Und er fällt um 0730. Los geht’s. Ich habe mich eigentlich schlecht gefühlt, lahme Muskeln dicke Waden also volles Programm. Nach 1 km hab ich dann gemerkt heute geht was, leider war der Uwe etwas eingeschränkt durch seine Zerrung. Sonst hätten wir am Berg noch etwas Zeit gut machen können. Aber das sollte nicht sein und ist letzt endlich auch egal, weil wir einfach vorher ausgemacht hatten wir wollen zusammen laufen und versuchen das Tempo so ungefähr bei 5:30 zu halten. So sind wir entspannt den Berg rauf auf der Geraden etwas schneller und Berg runter haben wir es richtig rollen lassen. Trotz Stopp an der zweiten Verpflegungsstation und Pinkelpause und einem schönen Finnish hatten wir eine Zeit von 1:55:32. Super ich wollte doch eigentlich nur unter 2 Stunden laufen. Und dann trotz alle dem 1:55 und wir sind nicht außer Atem sonder sehr Entspannt ins Ziel gekommen. Unsere Wanderer Eddi und Sultan sind dann beim ersten Bier auch zu uns gestoßen, manchmal glaub ich die zieht das Bier magisch an. Alles in Allem ein super toller Lauf, es war ja der dritte am Rennsteig, wo mich Edi 2006 zum ersten mal mitgeschleppt hat, und es war der schönste. Und ich muß heute sagen alle drei Rennsteigläufe waren bis heute die schönsten Läufe die ich gemacht habe. Edi danke das du mir den Virus infiziert hast. Getreu dem Motte der Rennsteigläufer "Dem Rennsteig die Treue" sind die Zimmer geblockt und die Pläne gemacht. Nächstes Jahr Plan A: Zeit verbessern im Marathon dieses Jahr war ja Plam A im Halbmarathon dran. Ich freu mich.)
  • Diadachuva
  • gmargraf
  • HangOC
  • IronWolf (Etwas schwer waren meine Beine schon - eine Woche nach der Tortour de Ruhr... aber die Landschaft, die gute Verpflegung (mmmh Haferschleim :-) ) und die Stimmung war phantastisch. )
  • Steffi
  • Greenrunner (Vorbereitung auf Biel, mein erster Rennsteig! Natur pur mit einigen Schwierigkeitsgraden in Form von Thüringer Bergen... der berühmte Haferschleim war lecker, alles andere auch. Gefahr ist groß, dass man sich überfrisst...)
  • TomWingo
  • Papageno
  • MitLauf
  • kolibri
  • Wookiee (Wunderschön war's!!!)
  • Mareile
  • Ingmar
  • poiljosef
  • Christian (Wie 2007 und 2008 erneut auch für den N50 (51.3 km) am Sonntag gemeldet.)
  • Christian (Für den Supermarathon (72.7 km) gemeldet.)
  • guntero (zum 26.Mal dabei, zum 10.Mal auf dem langen Kanten!! 2009 mit Startnummer 31!!)
  • Andreas (der Lange)
  • Krabbelkäfer
  • bootsmann
  • Peter JK Hunold
  • squiddy
  • Rennmaus4444
  • Chrizzy
  • IronWolf
  • Markus43
  • nonplusultra (musste auf dieses Vergnügen leider verzichten)
  • gmargraf
  • AlpenKiwi.de
  • Ingmar
  • einhorn
  • georg.il
  • georg.il
  • georg.il
  • yippiehahyeah
  • MitLauf
  • Ralf
  • Christian (Erneut (= zum dritten Mal in Serie) mit dem Supermarathon über 72,7 km am Samstag und den 51,3 km am Sonntag.)
  • poiljosef
  • "Indy" Schumacher
  • guntero (aus Tradition dabei!! 2010 zum 27.Mal!)
  • Maria
  • einhorn
  • Steffi (natürlich wieder den Supermarathon gelaufen, wenn schon die lange Anreise...neue Streckenbestzeit in 7:49:49 trotz Magenproblemen am Anfang und Sturz bei km 65 - ein immer wieder geiler Trail!!!)
  • Christian (Schöner, wenngleich wegen Hamburg Marathon am Folgetag eher ruhiger Trainingslauf, zusammen mit meinem Freund & Kollegen Helmut Braun.)
  • carsten
  • guntero
  • Lars
  • Harald (Der Klassiker unter den Landschaftsläufen. Aber die Parkmöglichkeiten am Ziel sind eine Katastrophe. Für mich leider das Ausschlusskriterium.)
  • 1
  • Pete® (Stand jahrelang auf meiner Wunschliste. Jetzt sieht es so aus, als könnte es klappen mit dem Rennsteig.)
  • nurmiHAL
  • gpway
  • Torsten
  • Christian (Mein 15. langer Kanten.)
  • einhorn
  • 0000

-5. Lauf im EuropaCup im Supermarathon
http://www.100km.ch/de/super.htm
http://www.rennsteiglauf.de/index/europacup/index1024.html

- Int. Deutsche Ultramarathonmeisterschaften im Cross- und Landschaftslauf 2002
Ihr kennt noch einen Bericht, habt weitere Infos oder gar den neuen Termin? Mail an den Steppenhahn
Letzte Änderung: 11-11-2013
Kommentare Kommentare zu diesem Lauf:
 

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...



Alle Termine Zurück zu allen Terminen