Alle Termine Zurück zu allen Terminen
12.-13.06.2010 
 
Ötscher Ultramarathon (AUT)
77km/2Tage
Letzte Änderung am 18-05-2010 durch Steppenhahn
72 km / 3000HM in 2 Etappen: 50km/1850HM und 22km/1150HM. Zitat: Einer der schönsten und Anspruchsvollsten Abenteuerläufe Mitteleuropas in der einmaligen Landschaft des Ötscher Naturparks in Niederösterreich ist bereits ein Klassiker.
Kontakt:http://www.oetschermarathon.at/
Herbert Egger
Gartenstrasse 5
A-3292 Gaming
Tel. und Fax: +43 7485 98858

Organisation für Deutschland:
http://www.laufenderleben.de/
Veranstaltungsorganisation Laufend Erleben
Dipl.-Ing. Anke Molkenthin
Reichenhaller Str. 9a
D-83404 Hammerau - Ainring
Tel./Fax: 08654 57162
anke.molkenthin@laufenderleben.de

Racelite.com
Bericht(e)
Sonstiges:Vielleicht lief da auch
  • Bill Nickl
  • Aragorn
  • raxnurmi (insgesamt 3.000 Hoehenmeter)
  • Supermariotiger (BLOOD, SWEAT & TEARS: BEIM 10.ERSTE-SPARINVEST-ÖTSCHER-ULTRAMARATHON WAR WIEDER DER BÄR LOS ! Die Aufforderung verschiedener Medien sich aufgrund der extremen Hitze nur soviel wie nötig im Freien zu bewegen nahmen die 80 Starter aus 9 Nationen beim Jubiläumslauf am Ötscher wohl nicht wirklich ernst, galt es doch 72 km und 3000 Höhenmeter in 2 Tagesetappen (50km + 1850 Hm und 22 Km + 1150 Hm) zu bewältigen. Die bunte Crew der Ultras erinnerte dann auch mehr an eine Fremdenlegionärstruppe , wobei die Strapazen sicher nicht unähnlich waren. Brutale Stürze bei den Bergabläufen, ein Gewitter am „Rauen Kamm“, dem Bergrücken des Ötschers mit einigen Kletterstellen, sowie eben die enorme Hitze verlangten auch den Ausdauerprofis alles ab. Bereits zum 4. Mal kam der „jordanische Wüstenfuchs“ Al Aqra Salameh, heuer Zweiter unter über 700 Startern beim gefürchteten Sahara-Marathon, mit den offensichtlich „heimischen“ Temperaturen am besten zurecht: Er meisterte die beiden Teilstrecken mit der Zeit von 6:09:40 vor dem Lokalfavoriten Heinrich Prokesch (6:16:40) und Josef Dißlbacher (6:25:01). Auch bei den Damen war mit Anni Frotschnig ( mit 8:06:32) kein neuer Namen am obersten Podestplatz. Neu in der Szene und gleich auf Rang 2 Birgit Schenk ( 9:13:17) aus Pfaffstätten /NÖ, schon deutlich vor der Ungarin Bontovics Timea ( 10:09:40). Beim Mountain Run, der 2.Etappe , die auch extra gelaufen und gewertet wurde, siegte Krejci Thomas, mehrfacher Staatsmeister im Orientierungslauf, in tollen 1:51:09 vor Al Aqra (1:53:26) und dem Allroundalpinisten Karl Neuhold ( 1:53:57). Bei den Damen ließ sich Anni Frotschnig auch hier mit 2:33:23 den Sieg nicht wegschnappen, hinter ihr landeten die Ungarin Zita Tengerdi und die heimische Ulrike Jagersberger auf den Plätzen. Im Teambewerb siegte das lokale Trio aus Lunz vor dem arabischen Team und der Mannschaft des Hauptsponsors ERSTE-SPARINVEST. Ein tolles Rahmenprogramm mit unmittelbarer Filmberichtstattung ,Heliflügen und Feuerwerk rundete die familiäre Veranstaltung entsprechend ab. „Wir kommen nächstes Jahr sicher wieder“ war die Aussage der meisten Sportler - wohl das beste Kompliment für den Veranstalter Herbert Egger und dem mitlaufendem Sponsorvertreter Franz Gschiegl von der ERSTE -SPARINVEST. )
  • Supermariotiger
  • Halodri

--
Ihr kennt noch einen Bericht, habt weitere Infos oder gar den neuen Termin? Mail an den Steppenhahn
Letzte Änderung: 18-05-2010
Kommentare Kommentare zu diesem Lauf:
 Bisher hat leider noch niemand einen Kommentar geschrieben :-((

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...



Alle Termine Zurück zu allen Terminen