Zufälliges Zitat

"Racing should never be an ordeal, rather an enjoyable and life-enhancing experience."

Bruce Fordyce (Comrades)

Nächster Ultramarathon

Lesestoff Alle anzeigen
Laufen - Geschichte einer Leidenschaft - Bernd Heinrich
347179457310.2003,
Laufen - Geschichet einer LeidenschaftIch hatte das Buch schonmal in den News stehen mit dem Link auf einen Spiegel Artikel ("Ein Biologieprofessor schildert, wie er eine Weltbestzeit im 100-Kilometer-Lauf schaffte: Er lernte von Antilopen, Fröschen und Käfern." http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,250998,00.html)
Der Link ist mittlerweile nur noch gegen Geld zu haben, aber Achim hat zum Glück nach begeisterter Lektüre ein paar Worte dazu geschrieben:

Das Buch trägt den aussagekräftigen universalen Titel "Laufen" und wurde von Bernd Heinrich geschrieben. ISBN 3471794573, im Buchhandel für EUR 22,00 zu haben.

Bernd "Ben" Heinrich ist mittlerweile 63 Jahre alt und seinerzeit noch als Kind mit seinen Eltern nach US-Amerika ausgewandert. Um ehrlich zu sein: Ich habe seinen Namen nie vorher gehört, musste aber durch das Buch lernen, dass er ein durchaus bekannter Ultraläufer war (1981: amerikanischer Meister über 100 km in 6:38).

Neben seinem Dasein als Ultraläufer ist er Professor für Biologie.

In seinem Buch verknüpft er die beiden sein Leben bestimmenden Themen "Laufen" und "Biologie/Evolutionsgeschichte" zu einer durchaus umfassenden Betrachtung der Ursprünge der Ausdauer allgemein und des Laufens im besonderen. Dabei spart er nicht mit Beispielen aus der Tierwelt und schildert sehr anschaulich Ergebnisse seiner Tier- und auch seiner Selbstversuche. Er erzählt ausgehend von seinen ersten "biologischen" Entdeckungen (Tiere beobachten im heimischen Wald) über die allgemeine Evolutionslehre bis zu seinen Vorbereitungen auf seinen ersten 100km-Lauf eine Geschichte des Laufens und biologische Grundlagen, die für uns in Trainings- und Ernährungslehre von Bedeutung sind.

Das ganze ist locker + leicht geschieben, so dass auch ich mit meinem NRW-Abi1986-Bio-Grundkurs-Halbwissen unterhaltend informiert wurde. Mir persönlich ging das eine oder andere Licht auf (z.B. war mir nicht bekannt, dass Schimpansen tatsächlich jagen) und erkannte einige meiner mir bislang unerklärlichen Verhaltensweisen (warum freue ich als Ernährungsapostel mich bei einer langen Radfahrt oder einem langen Lauf immer so doll auf eine Bratwurst?) wieder.

Entsprechend empfehle ich das Buch jedem, den das Laufen interessiert und der (natürlich auch die) noch ausreichend neugerig auf sich selbst ist.

Viel Spaß beim Lesen + Laufen

Achim
Kommentare Kommentare dazu:
 

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...