Alle zeigen

TomWingo

Stammdaten - Läufe (11) - BestOf (0) - Kommentare (1) - Forum (2) - Berichte (1)

Stammdaten

Name: Thomas Eller   [Thomas.Eller@heidifoto.com]
Geboren am: 18.11.1961
Stadt-Land-Fluß: Bonn / Bad Neuenahr
Homepage: www.marathonundlaenger.de
Mein Verein:TV Altendorf-Ersdorf
Läuft seit:März 2004
Läuft Ultras seit:Oktober 2005
Allgemeines:Gibt es ein Leben vor dem Tod?

Das ist vielleicht die Frage, die mich am meisten treibt, zu beweisen, dass ich lebe.

Deshalb laufe ich, deshalb arbeite ich, deshalb versuche ich, jeden einzelnen Tag zu genießen und vollzupacken mit allem, was man "LEBEN" nennen kann.

Und tot bin ich danach noch lange genug ...
Kurzfristiges Ziel:2009: 2009 Wettkampfkilometer
Langfristiges Ziel:2011 - Sparthatlon
Phantasie Ziel:2013 - Badwater
Lieblingslaufessen:Spaghetti mit Tomatensauce
Lieblingslaufgetränk:Sportdrink "Fitline"
Lieblingslaufschuh:Immer verschieden, zurzeit Asics Gel Kayano
Normale Trainingswoche:Sehr unterschiedlich!

Als Unternehmer hat man nicht immer geregelte Zeiten.
Aber ich versuche, drei Mal die Woche zumindest eine Stunde zu laufen und am Wochenende zumindest die Marathondistanz zu absolvieren, ob als Wettkampf oder als Training alleine oder mit Lauffreunden.

Aber klappt das wirklich immer?
Verletzungspech :-((Beim ersten Marathon hatte ich mir eine Entzündung im rechten Knie eingefangen, das war langwierig und schmerzhaft.
Schon zwei Mal habe ich mir nach einem Training im kalten Regen eine Entzündung des Bindegewebes im Rücken zugezogen, die mich laufen ließen, als hätte ich einen Hexenschuss.
Daher versuche ich heute konsequenter als bisher direkt nach dem Lauf mich warm einzupacken und die nassen Klamotten loszuwerden.

Na ja - und seit ein paar Monaten "meckert" mein linkes Knie. Die "Röhre" hat gezeigt. dass es der Meniskus ist, das ist ziemlich blöd, oder? Aber irgend ein "Zipperlein" hat wohl jeder, der zu viel läuft, oder?
Meine "Rekorde":Bereits nach 38 Monaten einen 100er zu laufen (Biel 2007)!

Meine Bestzeiten? Die sind nicht besonders toll, aber ich weigere mich, über bestimmte Pulsfrequenzen zu gehen, weil ich schlichtweg Angst habe, mir zu schaden.
Das vorausgeschickt sind meine Zeiten wie folgt:

10K: 45:00 Min (Moers 2007)
HM: 1:39:51 Min (Ruppichteroth 2008)
M: 3:38:00 Min (Edinburgh 2007)
50K: 4:46:00 (Rodgau 2008)
6h: 64,7 km (Steenbergen 2008)
100K: 10:43:50 (Biel 2008)
24h: 177,520 km (DLV Challenge Delmenhorst 2009)

siehe auch www.marathonundlaenger.de
Was ich am Ultra am meisten liebe:Dass ich am Ende darüber verwundert bin, dass ich diese Strecke bewältigen konnte.
Ganz interessant war die Rückfahrt nach Celje in Slowenien mit dem Bus: da merkt man erst einmal, wie weit 75km doch sind!

Oder das Gefühl, von Bonn nach Frankfurt gelaufen zu sein - in 24 Stunden, einfach unbeschreiblich gut!
Was ich am Ultra am meisten "hasse":Dass ich einerseits immer froh bin, im Ziel zu sein, froh bin, dass es vorbei ist - und schon am nächsten Tag bei STEPPENHAHN oder bei ULTRANED nachsehe, wo ich am darauf folgenden Wochenende wieder lange laufen kann.

Sind das schon Suchtsymptome?
Lieblingsspruch:Size matters! Es kommt doch auf die Länge an ...
Profil erstellt am 14.10.2007 , letzte Änderung: 22.06.2009, 13053 Interessenten