Zufälliges Zitat

"Anybody running beats anybody walking, and anybody walking beats anybody sitting."

Tom Bunk

Nächster Ultramarathon

Alle zeigen

manneus64

Stammdaten - Läufe (20) - BestOf (0) - Kommentare (4) - Forum (0) - Berichte (0)

Stammdaten

Name: Manfred Port   [manneport@arcor.de]
Geboren am: 25.03.1964
Stadt-Land-Fluß: Kaufbeuren-Deutschland-Wertach
Homepage: http://www.centurion313.de
Mein Verein:WF Großaitingen
Läuft seit:marschiere seit 1973
Läuft Ultras seit:diese im Marschieren seit 1996
Allgemeines:Das ist etwas zu umfangreich, Details bitte meiner Homepage entnehmen.
Kurzfristiges Ziel:Iserlohn 2015.
Langfristiges Ziel:bei einem 100er-Marsch deutlich unter 14 h bleiben. 48 h wäre mal eine Option, da gibt es bei der DUV so eine Bestenliste...
Phantasie Ziel:Durchkommen beim CCC und einige "Hirngespinste" mehr umsetzen.
Statistisches im WWW: Link zur DUV-Statistik
Lieblingslaufessen:Nudelgerichte
Lieblingslaufgetränk:während dem Lauf/Marsch Tee, danach schadet ein Bier nicht
Lieblingslaufschuh:Bei Größe 49 nicht immer ganz einfach zu finden, mit Asics am besten zurechtgekommen.
Normale Trainingswoche:meist an den Wochenenden im Schnitt ca. 40 - 60 Km
Verletzungspech :-((Ab und zu zwickt der Ischias oder Achilles und gegen Blasen ist bei mir kein Kraut gewachsen.
Meine "Rekorde":sind im Marschieren erzielt:
(evtl. schmunzelt man darüber)
Marathon: 5.02.16 h (Rom 2005)
50 Km: 6.40.45 h (Schwäbisch Gmünd 2008)
100 Km: 13.59.01 h (Biel 2002)
100 Meilen: 23.23.12 h (Weert,NL,2003)
Was ich am Ultra am meisten liebe:Marschieren durch schöne, abwechslungsreiche Landschaften, in Gottes herrlicher Natur und nach der Anstrengung den Zieleinlauf.
Was ich am Ultra am meisten "hasse":Hassen ist der falsche Ausdruck, sagen wir: überhaupt nicht mag: Wetterkapriolen, z. B. Dauerschütten. Dagegen kann man aber nichts ausrichten, es sei denn, daß man sich im Do-it-yourself-Verfahren die Strecke untertunnelt oder untertage läuft.
Lieblingsspruch:Man sollte keinen "Spaziergänger" unterschätzen. Es ist vollkommen egal, wie man sich bewegt. Hauptkriterium ist das Dabeisein,das einigermaßen gute Durchkommen und vorm Besenfahrzeug die Ziellinie zu überqueren.

Auch beim Gehen kann es durchaus gut laufen,das ist die Erweiterung von: So lange laufen, bis es nicht mehr geht und dann so lange gehen, bis es wieder läuft!

Etwa 100 m vor der Ziellinie merken wir, daß wir die Schnauze voll haben und drehen um!

Man muß sich danach vor den Spiegel stellen und der/demjenigen, die/der herausschaut, gründlich die Meinung sagen. Sofern sie/er Dir eine Audienz gewährt... .
Profil erstellt am 13.10.2010 , letzte Änderung: 22.11.2014, 9964 Interessenten