Zufälliges Zitat

"Ich finde, dein Laufstil lässt etwas zu wünschen übrig - Ja, du hast recht..."

Jens zu Olzo ca. bei KM 70 des Klingenpfades

Nächster Ultramarathon

Alle News Zurück zu allen News

  • Virtueller Transeuropalauf
    Nicht, dass ich nicht sowieso schon in Arbeit ersticke. Aber mein Traum ist immer noch die Veranstaltung eines virtuellen Laufes. Und jetzt habe ich mich entschieden, den Transeuropalauf 2003 als Vorlage für ein virtuelles Rennen quer durch Europa zu nehmen.
    Die Strecke ist bekannt, Karten vorhanden, Turnhallen müssen aufgrund des virtuellen Charakters nicht erlaufen werden, Ernähren wird sich jeder selber,... - klingt doch eigentlich ganz einfach.
    Start ist Ostersamstag 2004. Und dann laufen alle gleichzeitig in Lissabon los. Alle Trainings- und Wettkampfkilometer werden gezählt. KEIN STARTGELD und jede Menge Spass.
    Soweit - so gut.
    Aber wenn ich in Lissabon starte, dann möchte ich auch etwas über Lissabon wissen. Und wenn ich durch Minsk laufe ebenso. Also wäre es doch schön, wenn zu jedem Etappenort eine kleine Zusammenfassung mit einigen Links vorhanden wäre, damit sich alle alles virtuell erlaufene auch virtuell mal anschauen können.
    Und alldieweil ich ersticke inne Arbeit (ich erwähnte es?!), da wäre es doch schön, wenn ihr etwas über die Orte sammelt!???
    Und nein, nicht sofort Emailen. Das sind nur gerade mal ein paar Gedanken und wenn ihr euch auch ein paar Gedanken zu einigen Orten macht...

    (03.12.2003, Steppenhahn)


    Kommentare Kommentare zu dieser News:
     
    Steppenhahn schrieb am 07-12-2003 12:03:

    Re: Quartiermacher, Verpflegung und Presse?

    Hallo Uli!
    Virtuell ist das ganz einfach:
    Alle LäuferInnen bekommen vom Veranstalter ein virtuelles Wohnmobil gestellt (Auf Wunsch mit Fahrer oder Fahrerin) und werden von diesem begleitet.
    Es handelt sich hierbei natürlich um ein Wohnmobil der gehobenen Klasse, beheizte Duschkabinen sind ebenso selbstverständlich wie ein bequem erreichbares (Lift?), wunderbar weiches, kuscheliges Bettchen.
    Fahrer bzw. Fahrerin übernehmen aufs herzallerliebste natürlich auch die Betreuung (Verpflegung, Massage, Seelenmassage, Wäsche waschen, ...)
    Presse. Ja, bei der Presse ist es etwas anderes. Alle LäuferInnen sind da für ihre "Vermarktung" selbst zuständig. Der Veranstalter bietet lediglich ein Forum zur Abgabe von Presseerklärungen (Persönlich VIP-Raum).
    Insgeheim hofft der Veranstalter natürlich darauf, dass sich Deutschlands erfahrenster Mehrtagesrennenberichterstatter Markus Müller bereit erklärt, von Zeit zu Zeit eine allgemeine Presseerklärung abzugeben....

    Mal schauen, was noch so kommt...

    Stephan (oder nennt mich einfach VRD (Virtual-Race-Director ;-)))
    --
    http://www.steppenhahn.de/

    Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

    Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...