Zufälliges Zitat

"There is nothing noble in being superior to some other man. The true nobility is in being superior to your previous self"

James Raia

Nächster Ultramarathon

Kurzbesuch beim Weltrekordversuch von Achim Heukemes

am Sonntag den 02.06.02

Viertel vor Zwei sind wir auf der Strecke, an der Binnenalter, in Hamburg. Eine Markierung mit gelben Punkt und "Finishline": 1.609,343 km 929 Runden 1.731,57 m + 715 m. Harry Arndt vom DUV hat die Strecke exakt ausgemessen. Starker Verkehr auf der Lombardsbrücke. Da kommt auch schon Achim mit rotem Dress und Nr. 1 mit lockerem Schritt in Begleitung eines jungen Skaters vorbei. Die Strecke ist sehr schön von Baumalleen umsäumt, die Wind und Sonne die schärfe nehmen. Nur die 6 Höhenmeter zur Lombardsbrücke werden sicher im Laufe der 929 Runden beschwerlich. Gegenüber vom noblen Vierjahreszeiten Hotel ist der Camper der Betreuer aufgebaut. Hier werden die Rundenzeiten akribisch elektronisch gestoppt und protokolliert, sowie eine Stoppuhren Zwischenzeit genommen und in ein Rundenprotokoll eingetragen. Daneben ein Stand der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, für die Achim Spendengelder einläuft. Einige Passanten stehen hier interessiert und klatschen als Achim routiniert um Fussgänger und Fahrradfahrer herum kurvend den Camper erreicht. Er sieht recht locker aus. Ein kurzes "Hallo" und schon geht es ohne Trinkpause weiter.

Vor einer Stunde machte er die 6 Tage voll. 488 Runden = 846,006 km (140,83 km/Tag)

Zum Vergleich die in offiziellen Wettkämpfen erzielten Deutschen Rekorde:

Hans Portz      6 Tage La Rochelle 1987            Bahn    793,390 km
Stefan Schlett  1000 Meilen New York 1999 (Split)  Strasse 749,954 km

Morgen (Montag) könnte Achim die 1000 km vollmachen. Zum Vergleich:

Stefan Schlett         1300 Meilen New York 1989 (Split) Strasse 8 Tage 3:51h Deutscher Rek.
Yiannis Kouros         1000 Meilen New York 1988         Strasse 1028 km in 6 Tagen WR
Jean-Gilles Boussiquet  6 Tage La Rochelle (Indoor)      Bahn    1034 km in 6 Tagen WR

Wenn Achim seinen bisherigen Tagesschnitt von 140,83km hält, dann würde er nach 11,5 Tagen (Freitag 11.06 um Mitternacht) die 1000 Meilen erreichen. Zum Vergleich:

Stefan Schlett  1300 Meilen New York 1989 (Split) Strasse 13 Tage 16:11:06h DR
Yiannis Kouros  1000 Meilen New York 1988         Strasse 10 Tage 10:30:35h WR
Petras Silkinas                                   Bahn    11 Tage 13:54:58 h WR

Achim Heukemes ist solo unterwegs. Anfangs sind einge Läufer dabeigewesen, unter ihnen auch Uli Welzel. An den Namen kann sich der Betreuer nur mühsam erinnern: Denn auch das Betreuerteam mit 3- 5 Personen kommt nur Nachts zu 2-3 Stunden Schlaf wie Achim. Der Lauftag strukturiert sich durch die Essenspausen:
Frühstück und Abendessen jeweils 30 Minuten, die Mittagspause nach 13:00h bis zu einer Stunde. Bis nachts um zwei ist Achim unterwegs und damit 18-20h auf den Beinen.

Achim kommt wieder vorbei, 3 Runden sind rum. Er hält kurz, trinkt etwas und läuft locker wieder an. Ein kleiner Junge auf viel zu grossem Fahrrad treibt Ihn an: "Weiterlaufen, weiterlaufen".


© Markus Müller, Nürnberg
mark.a.mueller@web.de

Weitere Links zum 1000Meilen Weltrekordversuch: