Home - Kinder&Laufen - Ultramarathon - Profile - Forum - VirtuTEL - ExtraBlatt - LaufLebensLauf - Suche - Login

Wenn die Väter mit den Kindern einmal...

3. 24h Spendenlauf in Bad Lippspringe

http://www.steppenhahn.de/ll/runforhelp.html 06.2002

2002 - Wir waren dabei :-)
2003 - Wir waren dabei :-)
2004 - Wir waren dabei :-)
2005 - Wir waren dabei :-)
2006 - Wir waren dabei :-)
2007 - Wir waren dabei :-)
2008 - Wir nicht - aber Frank :-)

Samstag, 22.06.2002 - schwülheisses Wetter und in Reichenbach sammeln sich die Profis für die lange Nacht. In Bad Lippspringe sammeln sich Bernd (Profi mit Knieverletzung), seine Kinder Jan (7) und Lena (9), ich (Stephan, Amateur) mit meinen Kindern Oskar (13) und Jorret (12) und mit uns 1.200LäuferInnen, um laufend Gutes zu tun. Jeder Start kostet hier nämlich 1,50Euro und jede gelaufene Runde von 620m 0,15Euro zusätzlich. Man bezahlt also nur, was man an Streckenabnutzung auch verursacht - und das ganze Geld wandert auch noch in den Spendentopf.

1200 LäuferInnen, das verkraftet die schöne Strecke natürlich nicht. Deshalb laufen auch nicht alle gleichzeitig. Nur wenige LäuferInnen, erkennbar an der Startnummer, haben angekündigt, mehr als 40km zu laufen. Die meisten (Kleinkinder, Schulklassen, Jugendliche, Vereine und andere Einzelläufer) laufen 10 Runden. hören dann auf und werden durch andere ersetzt. Oder haben Gefallen daran gefunden und laufen nochmal 10...


Runforhelp: Start in der SonneVon Anfang an dabei sind jedenfalls u.a. Stefan Bauerfeind (erste deutschsprachige Ultramarathonseite im Netz!), Wolfgang Hackauf (im letzten Jahr 85km, dazu unten mehr), Horst Hirsch (der mit seiner Mannschaft den Walker-Streckenrekord beim inzwischen eingestellten 100km-Lauf von Unna aufgestellt hat), Bernd, ich und die Kinder: Für Jan und Lena ist es der erste 24h-Lauf, während Oskar und Jorret vor 3 Jahren in Schmallenberg schonmal einen Marathon zurückgelegt haben.

Wie gesagt, schwülheiss geht es auf die erste Runde. Ein schöner Park, eine leichte Steigung, Bäume, noch eine leichte Steigung, bergab am Bach entlang, zur linken eine Inhalations-Röhren-Installation (für die Raucher unter uns), noch eine Kurve und schon sind wir wieder da. Ein bisschen Schotterweg, aber der RunForHelp: Laufen und tragenGrossteil der Strecke ist gepflastert. Im Start/Zielbereich gibts Würstchen- und Bierbuden, Kaffee, Kuchen und einen Ansager/Auswerte -Pavillion mit Musik.

Wer nicht mehr laufen kann, darf sich auch schonmal tragen lassen - und überhaupt: Zählen muss man die Runden schon selbst! Das erfordert höchste Konzentration von mir, ständige Notizen und diszipliniertes Uhren-klicken.

"Wir" 24er versuchen unseren Rhythmus zu finden, jeder für sich. Oskar und Jorret haben ein genaues Programm (*Staun!*): Erstmal laufen sie 10 Runden, danach 5 Runden gehen, 5 Runden laufen, 5 Runden gehen usw. alle 2 Runden wird Nahrung/Flüssigkeit aufgenommen. Und das ziehen sie so durch. Runforhelp: Jette und Anna vorraus - 2 24er ruhig hintendranIch laufe 10 Runden, gehe den Rest der Stunde, usw. (bis die ersten Aussetzer kommen), Stefan kommt arbeitstechnisch kaum zum trainieren, wäre froh, wenn er 100km erreichen würde und geht es entsprechend ruhig an, Horst ist NICHT hier zum Pausen machen und walked stramm durch und Wolfgang, wie gesagt, im letzten Jahr 85km und dann ging nichts mehr. Das will er dies Jahr vermeiden: Eingeplante grosse Pausen alle xx Stunden. So sehe ich ihn in der Sonne liegen, höre von Bratwurst und Pommes - und hänge ihn ab! Dann ist seine Pause vorbei und er läuft locker los - und an mir vorbei. Dann macht er wieder Pause (Lasagne) und ich "ziehe" davon...


RunForHelp: auslaufende Schützenbrüder

Zwischendrin sieht irgendjemand die Schützenbrüder (schon seit Tagen im Einsatz) am Bierstand stehen: "Wenn die es schaffen, 5 Runden zu laufen, dann spende ich 500Euro". Das können die Schützen natürlich so nicht einfach stehen lassen und begeben sich auf die Bahn. 5 Runden später löschen sie unter grossem Beifall ihren Durst am Bierstand!

RunForHelp: einlaufende Schützenbrüder

Runforhelp: Banane mit JorretOskar hat zwischendurch muskuläre Probleme im Gelenkbereich - Bernd legt Tape an und Oskar macht noch 10 Runden, aber dann zieht es ihn ins Bett - was Stefan (Bauerfeind) wegen der Schnarcherei nicht zum schlafen kommen lässt und was Runforhelp: Jorret gibt alles ;-)Jorret dann ausnutzt, um eine gemütliche Zeit auf der Liege zu geniessen, etwas zu essen und in aller Ruhe 10 Runden Vorsprung vor Oskar mit mir zu erwandern. Dann geht er auch ins Bett und wir 24er sind fast unter uns. Ich schliesse mich für einige Runden Horst und Stefan an (Versuche, mit Bernd zu laufen scheitern immer wieder daran, dass er zu schnell läuft und ich zu schnell wandere) und warte sehnsüchtig auf die Helligkeit. Zwischendurch schlaf ich fast auf der Strecke ein und muss mich mal ne halbe Stunde ablegen, später, als es dann schon hell ist, sogar für eine Stunde, aber insgesamt läufts total gut - und das trotz des Regens, der Nachts eingesetzt hat und morgens dann nochmal aufkam. Auf dem Weg ins Bett (Ich gestehe!) werde ich dann vom Frühstück aufgehalten - und danach läufts wieder ;-)


Der Rest ist schnell erzählt: Oskar steht auf und arbeitet erstmal Jorrets Vorsprung wieder ab, Bernd schont sein Knie nach 100km, Horst überwindet sein Tief ebenfalls durch eine Frühstückspause, Oskar und Jorret steuern zusammen auf die 60 (Nein Papa, wir gehen jetzt nicht mit dir, wir habens eilig (*g*)), Stefan schafft mehr als er dachte und Wolfgang bietet mir eine gemeinsame 203. Runde an - aber ich finde, er hat sich die Runde mehr verdient (Lasagne!):


Horst Hirsch      223 Runden = 138.26km
Wolfgang Hackauf  203 Runden = 125.86km
Stephan           202 Runden = 125,24km
Stefan Bauerfeind 179 Runden = 110.98km
Bernd             162 Runden = 100,44km
Oskar (13)         97 Runden =  60,14km
Jorret (12)        97 Runden =  60,14km
Jan (7)            68 Runden =  42,16km
Lena (9)           33 Runden =  20,46km
(Das sind nicht alle,
aber alle, von denen ich weiss!)
Wolfgang und Pinocchio
RunForHelp: Wolfgang Hackauf mit Pinocchio
und alle anderen Helden:
Runforhelp: Die Helden werden beschenkt :-) Runforhelp: Die Helden versammeln sich

Links zum Lauf:

Im nächsten Jahr werden wir wohl wieder alle da sein :-))

Und jetzt (Januar 2003) haben mich noch 2 schöne Fotos erreicht:

Runforhelp: Die Kinder gehen nicht mehr gerade ;-) Runforhelp: Step macht Pause!

Home - Kinder&Laufen - Ultramarathon - Profile - Forum - VirtuTEL - ExtraBlatt - LaufLebensLauf - Suche - Login

15323 Zugriffe seit dem 24.06.2002, © Stephan Isringhausen

[www.steppenhahn.de/ll/runforhelp.html] Haftungsausschluss / Disclaimer

Whats New
12.01.2015Ultramarathon: News
03.02.2013Ultramarathon: Berichte
02.10.2008Bericht 6-Tage Hamm (Susanne Mahlstedt 2008)
20.02.2008Step auffe Arbeit beim ersten Kaffee
18.10.2007Birke - Altdeutscher Hütehund vom Schlag Tiger
26.09.2007Ultramarathon: WhoIsWho
19.07.2007Multiday: Starterlisten
08.07.20076-Day Alltime (Milroy 07.2007)
26.06.2007RunforHelp (Daniela Schulte 2007)
09.06.2007MultiDays: The Runners
 arrow  mehr anzeigen