Zufälliges Zitat

"Mind and body are one and if we do not train physically as well as mentally we will never reach our full potential"

Shunso Utsumi

Nächster Ultramarathon

Alle zeigen - Bericht von Carsten Dietz zum Swiss Alpine Marathon, Davos:
Carsten Dietz , 31.07.2008

Das erstem Mal richtig Ultra

Dieser Bericht richtet sich an alle, die zum erstem Mal einen richtigen Ultra Lauf in Angriff nehmen.


Wenn Du nicht topfit bist bleibe zuhause. Wenn Du nicht gerne durch das Hochgebirge kraxelst, hast Du hier nichts zu suchen. Wenn Du denkst, Du kannst einen Schnitt von 6 min/km anpeilen, vergiss es. Mach Dich auf 10 bis 11 Stunden gefasst. Du kannst den K78 laufen, wenn Du im Flachland wohnst. Du solltest aber in der Lage sein 60 km am Stück zu laufen und dies auch im Training getan haben. 4 Wochen vor dem Lauf beginnt die Tapering Phase. Es reichen jetzt kurze Umfänge.
Der Lauf beginnt am Samstag morgen um 8 Uhr im Stadion des Sportzentrums in Davos. Wenn die Höchsttemperatur für diesen Tag mit 20 Grad und mind. 7 Grad auf 2500m angesagt ist, reicht ein T-Shirt. Lasse Rucksack und Jacke zurück, sie sind ein Handicap. Du wirst nicht frieren. Für den Erstfall kannst Du Dir eine Goldfolie in die Hosentasche stecken. Die Pulsuhr brauchst Du nicht wirklich. Aber nimm sie trotzdem mit, du hast endlich mal Gelegenheit den Höhenmesser zu verwenden.
Es gibt genug Verpflegung auf der Strecke. Nutze jede Station um zu trinken. Wenn es etwas zu essen gibt, nimm es.
Es geht zunächst auf der Strasse in einem Bogen durch Davos Platz. Später wecheln sich auf befestigten Pfaden leichte Steigungen und Gefälle ab. Im Wald gibt es einen schmalen Pfad über Wurzeln mit teilweise steilen Bergabpassagen. Hier ist überholen kaum möglich. Bis Filisur, tiefster Punkt bei KM 32 geht es 500 Höhenmeter begab. Das bedeutet, Du musst ab hier 1500 Meter nach oben. Einige kleine Dörfer lässt Du auf der Strecke hinter Dir. Die Bewohner und Touristen jubeln Dir zu und rufen Deinen Namen. Heija. In Bergün hast Du die Möglichkeit aufgegebenes Gepäck aufzunehmen. Wenn Du willst, kannst Du das T-Shirt oder die Socken wechseln. Ich verzichte darauf. Chants ist der letzte Ort der Zivilisation. Der Aufstieg zur Keschhütte geht über steinige teilweise steile Pfade. Ein falscher Schritt und du bist raus. Mit verstauchtem Fuß hast du keine Chance mehr. Die geplante Zeit auf der Hütte wirst Du nicht erreichen, der Aufstieg ist zu hart. Rechne eher mit einer zusätzlichen Stunde. Auf den nächsten 7 km, dem Panoramatrail zum Scalettapass , wird der Weg nicht besser. Es geht einige 100 Höhenmeter hinunter, aber die musst Du nochmal rauf. Am Scalettapass ist es sehr frisch. Jetzt erstmal 2 Bouillon und einen ISO-Tee. Der Abstieg geht über grobe Steinpfade und mehrere Schneefelder. Dauernd kommt Wasser aus dem Berg. Pass auf, dass Du keine nassen Füsse bekommst. Erst nach einigen Kilometern ist ungefährliches Laufen möglich. Der erste Ort ist schon Dürrboden ca. 14 km vor dem Ziel. Jetzt noch über Feldwege ein anständiges Lauftempo durchhalten. 2 km vor dem Ziel dann nochmal ein steiler Anstieg in Davos. Das Ziel ist praktisch schon vor Augen, jetzt ein letztes Mal die Zähne zusammenbeißen. Im Stadion warten vielleicht deine Lieben auf Dich. Wenn Dein kleiner Sohn dabei ist, nimm ihn an die Hand und laufe mit ihm ins Ziel. Erst jetzt bekommst Du Dein Finischer Shirt. Du hast es Dir verdient. Die Größen fallen hier kleiner aus, also nimm L statt M.
Es ist doch immer wieder ein geiles Gefühl, wenn man eine neue Herausforderung gemeistert hat. Heute Abend wirst Du Dir zur Feier des Tages ein Festessen gönnen. Die nächsten Tage werden durch Muskelkater geprägt sein. Laufe abends lockere 2 km, wenn möglich barfuß. Danach ein heisses Bad und es wird Dir besser gehen.

© Carsten Dietz, 31.07.2008

Weitere Info's und Berichte zum Lauf:


Kommentare Kommentare zu diesem Bericht:
 Bisher hat leider noch niemand einen Kommentar geschrieben :-((

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...