Alle Termine Zurück zu allen TerminenAuch hier liefen Steppenhühner
So., 12.10.2014 
 
Baldeneysee Marathon - Essen (D- 45145)
42,195km
Letzte Änderung am 29-10-2013 durch Steppenhahn
--
Kontakt:http://www.essen-marathon.de/
Bericht(e)--
Sonstiges:Vielleicht lief da auch
  • Ruud
  • Papageno
  • Andreas (der Lange)
  • Heiner
  • Pete® (Mein 2. sub 3h :-))
  • Yogi
  • Ultra-Claudia
  • oliheinemann
  • poiljosef (Was vor einem Jahr aus einer Laune heraus beschlossen wurde, und von allen für nicht durchführbar und unmöglich gehalten wurde, ist am Sonntag den 15.10.2006 in Essen am Baldeneysee wahr geworden. Ein wahrlich geträumtes Herbstmärchen. Der Lauftreff Jute – Lauffreunde besteht nun ausnahmslos aus Marathonis. Ein ganzes Jahr wurde hart trainiert um dieses Märchen wahr werden zu lassen. Jeder einzelne hat alles gegeben. Irgendwann im April haben wir uns getroffen und uns beim poil online zum Essen – Marathon angemeldet. Jetzt gab es kein zurück mehr und keiner konnte mehr kneifen. Es war in Stein gemeißelt die Juten Lauffreunde laufen ihren ersten Marathon in Essen. Stevie ist die einzige Ausnahme er hat es uns schon in Koblenz vorgemacht wie es geht, aber den zweiten mit uns zusammen in Angriff genommnen. So hat dann auch jeder nach seiner Philosophie mit dem Vorbereitungstraining begonnen, wobei der lange Lauf das zentrale Element des Trainings war und ist. Jeder der vier Aspiranten hatte mindestens vier lange Läufe zu absolvieren wobei der Lange Lauf bei 28 km anfängt. Ich persönlich bin als längste Distanz 30 km gelaufen. Ein zeitlicher Aufwand der nicht zu unterschätzen ist. Aber wie es auch sein sollte hatte jeder bis zum 15.10. am Tag unseres gossen Auftritts seine Hausaufgaben gemacht. Wir sind am Samstag angereist um schon das Hotel zu beziehen uns mal die Strecke an zu sehen. Die obligatorische Pastaparty haben wir ausfallen lassen weil wir einfach noch ein gemeinsames Abendessen einnehmen wollten. Die Startnummern aber haben wir am Baldeneysee abgeholt und zu diesem Zeitpunkt konnte man schon merken die ganze Sache hier ist perfekt organisiert und durchgeplant. Das schöne an diesem Marathon ist das es keine Massenveranstaltung ist und auch kein Stadtlauf sondern ein Landschaftslauf. Und was für einer. So langsam machte sich die Nervosität breit. Außer Manni der wie immer der Fels in der Brandung war waren alle schon am Abend leicht unruhig. Jeder hat noch sein Beruhigungsbier oder seinen Wein getrunken um dann frühzeitig die Augen zuzumachen. Und auch früh wieder wach zu werden. Und ich muss sagen das sich dann am morgen die Aufregung bei mir eigentlich in Grenzen hielt. Ich hatte mehr erwartet. So verging die Zeit bis zum eigentlichen Start wie im Flug. Was noch zu bemerken wäre auch beim Start, der ohne Startblöcke durchgeführt wurde gab es kein Gedränge oder gestoße. Ich persönlich habe mich dann hinter die Zugläufer für 4:00 Stunden gehängt. So wurde dann die erste Runde gedreht. Wobei die eigentliche Runde um den See ja nur 18 km sind. So sind alle Läufer eine Wendepunktstrecke gelaufen. Das geniale und motivierende war das man so noch einmal alle Läufer an einem vorbeilaufen sehen konnte. So konnten sich die Juten-Lauffreunde untereinander noch einmal motivieren. Bei km 24 standen dann unsere Mädels die uns angefeuert haben............. vvvvvvvvvvvvviiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeelllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeennnnnnnnnnn Dank. Sie haben ja auch schon im Vorfeld genug ertragen müssen beim Aufbautraining. Jetzt waren noch 18 km angesagt und jeder lief in einen Bereich den er noch nicht kannte weil ja keiner über 34 km gelaufen war. Aber das war ja dann nur noch von Mesenich bis zur Brauerei und zurück ein Katzensprung. So hat sich dann jeder selber motiviert und alle sind ins Ziel gekommen. Das ist Genial. Es ist schon ein unbeschreibliches Gefühl wenn man weis das man es schafft und dann die Ziellinie überschreitet das sind Moment die man bestimmt nicht in seinem Leben vergisst, einzigartig. Vielen Dank an unsere treuen Fans Margot, Tina und Nicole das ihr uns ertragen habt und mit uns gefiebert habt. Ihr habt einen großen Anteil daran das wir es geschafft haben. Ihr habt immer an uns geglaubt. Danke an meinen Coach der mir unermüdlich meine Trainingspläne schreibt und danke an unseren sportlichen informellen Führer ohne ihn wäre ich nicht da wo ich bin. Jetzt sind wir Marathonis )
  • bigfoot
  • bigfoot
  • bigfoot

--
Wo liegt welche PLZ: PLZ-Finder
Ihr kennt noch einen Bericht, habt weitere Infos oder gar den neuen Termin? Mail an den Steppenhahn
Letzte Änderung: 29-10-2013
Kommentare Kommentare zu diesem Lauf:
 Bisher hat leider noch niemand einen Kommentar geschrieben :-((

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...



Alle Termine Zurück zu allen Terminen